• Schwarmzeit = Ablegerzeit

    Es gibt verschiedene Philosophien zum Schwärmen der Bienen: auf der einen Seite sind die Imker die sagen, dass das Schwärmen die natürliche Art der Reproduktion des Biens (eines Bienenvolkes) ist, auf der anderen Seite stehen Imker (und Bieneninstitute), die das Schwärmen-Lassen als Tierquälerei ansehen, weil der Schwarm heute durch die äußeren Bedingungen (Varroa, Krankheiten) nicht mehr in der Lage ist ohne Betreuung durch den Imker länger als ein paar Wochen zu überleben.

    Wir versuchen den Schwarmtrieb durch möglichst geringe Eingriffe zu kontrollieren; dazu betreiben wir das Schröpfen bzw. die Schwarmvorwegnahme. Und so entstehen durch das Schröpfen alle paar Wochen neue, kleine Bienenvölker ( Ableger), die bis zum Winter aufgepäppelt werden um dann als starke Völker in den Winter zu gehen und im kommenden Jahr unsere Wirtschaftsvölker verstärken.

    Hier auf dem Photo sind 24 unserer Ableger auf einem Feld zur Rotkleesamenvermehrung aufgestellt, um einerseits den Ertrag an Rotkleesamen zu erhöhen, andereseits den wertvollen Rotklee-Pollen für den Aufbau der Völker zu nutzen.


    blog comments powered by Disqus

    Wir verwenden cookies und weitere Technologien um Ihre Erfahrung mit unserer Website zu verbessern, personalisierte Inhalte anzuzeigen, Dienste auszuführen und den Website-Verkehr zu analysieren.